Herzlich Willkommen!

in der Zahnarztpraxis von Dr. Watson und Dr. Hyde.

Sie suchen einen Zahnarzt, der Sie mit fachlicher Kompetenz, in angenehmer und stressfreier Atmosphäre, in allen Bereichen der modernen Zahnmedizin berät? Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse! Auf unserer Website informieren wir Sie über rund um unsere Praxis und unser Behandlungsangebot. Zahnheilkunde betrachten wir ganzheitlich: Die optimale Funktion des Kauorgans verbunden mit perfekter Ästhetik und Biokompatibilität. Als besondere Behandlungsalternative können speziell Patientinnen und Patienten mit extremer Angst eine Versorgung unter Vollnarkose in unserer Praxis wahrnehmen. Umfangreiche Rehabilitationen, insbesondere aufwendige chirurgische Eingriffe, sind ebenfalls unter Narkose durchführbar und ersparen unnötigen Stress und Zeit. Wir arbeiten mit einem ambulanten Anästhesisten-Team in unserer Praxis zusammen.
Für weitere Fragen stehen Ihnen mein Team und ich gerne zur Verfügung.

Ihre Dr. Watson und Dr. Hyde und das Praxisteam


 

Professionelle Behandlungen

Wir erstellen Ihnen Ihr optimales Behandlungskonzept einschließlich eines individuellen Zeit- und Kostenplans. Nach einer ausführlichen Beratung und Diagnose betreuen wir Sie ganzheitlich. Sie stehen als unsere Patientin oder Patient im Mittelpunkt unserer zahnärztlichen Tätigkeit.

Sowohl Funktionsstörungen von Kiefergelenk, Muskeln des Kopf-, Hals- und Schulterbereichs als auch Herde an Zähnen und Kieferknochen können schwerwiegende Allgemeinerkrankungen hervorrufen und Ihre Lebensqualität stark einschränken.

Dazu gehören:

  • genaue Befundung Ihrer Mundhöhle
  • Funktionsanalyse von Kiefergelenk und Kaumuskulatur
  • individuelles ästhetisches Protokoll von Zähnen,
    Lippenbild, mimischer Muskulatur
  • Analyse von Faltenbildung

 

 

Mit digitalen Röntgenbildern, Modellanalysen und energetischen Messungen Ihrer Meridianebenen an typischen Akupunkturpunkten vervollständigen wir Ihre Anamnese. Beratung schafft Sicherheit – Sie, weit über die Mundhöhle hinaus, gut zu kennen, ist die Basis unserer Tätigkeit.

Deshalb suchen wir das persönliche Gespräch und nehmen uns dafür entsprechend Zeit. Der Schlüssel zum Erfolg liegt oftmals im Detail. Lassen Sie uns zu Beginn unserer Zusammenarbeit Ihre genaue Situation und die weitere Vorgehensweise klären. Dazu gehören die genaue Befundung Ihrer Mundhöhle, die Herstellung von (digitalen) Röntgenbildern mit geringster Strahlendosis, die Herstellung von Situationsgipsmodellen sowie eine individuelle Diagnostik. Wir freuen uns mit Ihnen, wenn Sie mit Ihren Zähnen „kraftvoll zubeißen“ können und diese „lediglich“ regelmäßig gepflegt werden müssen – professionell und durch Eigeninitiative! Ihren Behandlungsbedarf erklären wir Ihnen transparent und verständlich. Ohne Wenn und Aber, denn die dauerhafte Erhaltung Ihrer Zähne ist oberstes Gebot.

 

Sprechzeiten

Unsere Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung:

Montag: 08:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Dienstag: 08:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch: 08:00 - 13:00
Donnerstag: 12:15 - 18:00 Termine für professionelle Zahnreinigung
Freitag: 08:00 - 13:00 Termine für professionelle Zahnreinigung




SOS - Wir kümmern uns um Ihr dringendes Anliegen!

Haben Sie Schmerzen?

Bei Anruf während unserer Sprechstundenzeiten versuchen wir einen Termin am selben Tag zu ermöglichen.

Für unsere Patienten ist Frau Dr. Maria Watson in besonders dringenden Fällen auch außerhalb dieser Zeiten privat zu erreichen.

Der regionale Notdienst ist erreichbar unter:
0180-1801800

 

 

 

 

 

Wir möchten Sie kompetent, freundlich und umfassend betreuen. Patientenservice steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Unser gut ausgebildetes, engagiertes und freundliches Praxisteam ist immer für Sie da und bestrebt, die optimale Lösung für Ihre Bedürfnisse oder Zahnprobleme zu finden. Durch kontinuierliche Weiterbildung sind wir stets auf dem neuesten Stand der Medizin und bieten Ihnen modernste Zahndienstleistungen.

 

 

Dr. med. dent. Maria Watson

Zahnärztin
Studium der Zahnmedizin an der Universität Bochum 1993-1999
Promotion 1999
niedergelassen seit 2002
Interessenschwerpunkte: Minimalinvasive, ästhetische und präventive Zahnheilkunde, Zahnerhaltung, Implantatprothetik, Funktionstherapie

Dr. med. dent. Frauke Hyde

Zahnärztin

 

 




Elke Schild

ZFA
Praxisorganisation und -Verwaltung QM

Iris Kneip

ZFA
Abrechnung und Praxisverwaltung

Nadine Stroh

ZFA
Behandlungsassistenz
QM

Irina Nolte

ZMF
Leitung der Prophylaxeabteilung


Babette Greis

ZAH
BEhandlungsassistenz Chirurgie

Jennifer Engel

ZAH
Behandlungsassistenz Teilzeit
QM

Mia Niobe

ZAH
Behandlungsassistenz Teilzeit

Ella Funke

ZFA
Behandlungsassistenz
QM

 


Christina Fahndung

Auszubildende zur ZFA

Alina Blazevic

Auszubildende zur ZFA

 

Nicole Glitter

Praxishilfe Behandlungsassistenz

 

Heike Zwerg

Praxishilfe Technik
QM
Gerätemanagement

 

 

Ganzheitliche Zahnmedizin

Zahnheilkunde ganzheitlich betrachtet, ist Hauptinhalt unseres Handelns:

Die optimale Funktion des Kauorgans verbunden mit perfekter Ästhetik und Biokompatibilität. »Was den einen belastet, verträgt der andere« Die ganzheitliche ZahnMedizin klärt, welche Zahnmaterialien, tote Zähne und Kieferentzündungen die individuelle Leistungsfähigkeit, Immunlage und Stressresistenz verschiedenster Organe mindern. Die ganzheitliche ZahnMedizin kümmert sich um die Hintergrundbelastungen, wie Umwelttoxine, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Emotionen, soweit sie Beschwerden im Zahn-, Mund- und Kieferbereich auslösen oder fördern. Die ganzheitliche ZahnMedizin erstellt ein Diagnose- und Behandlungskonzept, welches für den einzelnen auf der Grundlage einer individuellen Abstimmung erfolgt.

Ästhetische Zahnmedizin

Die Ästhetische Zahnheilkunde ermöglicht eine Fülle von Verschönerungen, etwa durch Veneers, Inlays, Kronen oder Brücken. Stets jedoch gilt: Die Voraussetzung für Beständigkeit ist gesundes Zahnfleisch. Dafür hat die Zahnmedizin den Begriff »rote Ästhetik« geprägt. Denn erst die Harmonie zwischen roter und weißer Ästhetik – schönes Zahnfleisch und makellose Zähne – führt zu einem perfekten Ergebnis.

Kinderbehandlung

Behandlungen zur Erhaltung auch stark zerstörter Michzähne, z.B. Milchzahnendodontie und Kinderzahnkronen Behandlungsmöglichkeit in Vollnarkose (nach Terminabsprache) Erstellung und Durchführung individueller Vorsorgeprogramme Einsetzen von Platzhaltern und Mundvorhofplatten


Paradontologie

Eine nicht entzündliche Infektion des Zahnhalteapparats wird als Parodontose bezeichnet, eine Entzündung – die am weitesten verbreitete Form – als Parodontitis. Sie führt unbehandelt auf lange Sicht zu Knochenabbau. Bakterielle Beläge sind die Auslöser sowohl für Parodontitis als auch für Gingivitis, bei der – hervorgerufen durch die entzündliche Schwellung des Zahnfleisches (Gingiva) – Taschen entstehen.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung leidet unter einer so genannten Parodontitis. Diese durch Bakterien verursachte Infektionskrankheit zerstört langsam und häufig zunächst ohne auffällige Beschwerden das Bindegewebe um die Zahnwurzel und damit den Zahnhalteapparat. Die Folge ist eine blutende und immer tiefer werdende Zahnfleischtasche. Knochen und Zahnfleisch bilden sich zurück und das immunologische Abwehrsystem stößt den Zahn allmählich ab.

Ursache für die Parodontitis sind bakterielle Beläge, die sich individuell unterschiedlich schnell und stark ausbilden. Je tiefer die Zahnbeläge in die Taschen zwischen Zahn und Zahnfleisch eindringen, desto mehr werden sie von gefährlichen Bakterien besiedelt und lösen so die Parodontitis aus. Eine Behandlung ist zwingend erforderlich, um die Entzündung zu stoppen und einen drohenden Zahnverlust zu verhindern. Dazu entfernen wir mit speziellen Instrumenten und Medikamenten die Bakterien und Beläge auf den Zähnen, insbesondere in den schwer zu erreichenden Nischen. Für einen beschleunigten Knochenaufbau bietet sich die Verwendung von sog. Schmelzmatrixproteinen an, die aus der biologischen Zahnmedizin stammen. Wir haben seit über 10 Jahren die besten Erfahrungen mit Emdogain. Für die gezielte Zerstörung des schädlichen Bakterienfilms bietet sich die Verwendung des Helbo Soft - Lasers an. Dieser völlig schmerzlose Laser setzt aus einem blauen Farbstoff einen speziellen Sauerstoff frei, der die Bakterien zu fast 100 % vernichtet. Mit Hilfe dieses photodynamischen Verfahrens gelingt es uns meistens, auf eine operative Parodontaltherapie zu verzichten.

Endodontie

Durch Bakterien, aber auch durch abgebrochene Zähne, chemische Reize und thermische Schädigungen können Entzündungen in der Zahnwurzel entstehen. Um einen derart infizierten oder nervtoten Zahn in seiner Funktion langfristig erhalten zu können, steht uns als therapeutisches Mittel die Wurzelkanalbehandlung zur Verfügung. Eine perfekte Wurzelkanalaufbereitung und -füllung vorausgesetzt, können endodontisch versorgte Zähne ein Leben lang ihre Aufgabe in der Mundhöhle erfüllen. Entscheidend für den Erfolg der Behandlung sind die hohen fachlichen Qualifikationen und die stete Weiterbildung in unserem Team. Wir arbeiten mit Hilfe modernster schmerzfreier Verfahren nach anerkannten Richtlinien der wissenschaftlichen Gesellschaften. Darüber hinaus befürworten wir Verfahren der kontrollierenden Störfelddiagnostik für eine optimale Bioakzeptanz. In minimalinvasiver Technik erreichen wir so die komplette Entfernung des entzündeten und infizierten Gewebes und anschließend die hermetische Abdichtung des sterilen Kanalsystems gegen eine erneute Keimbesiedelung.


Prothetik

Im besten Fall begleiten Sie die eigenen Zähne ein Leben lang. Dieser Idealzustand ist jedoch nicht immer zu verwirklichen. Heutzutage bedeuten weitgehend zerstörte Zähne oder kompletter Verlust aber keine gesellschaftliche Einschränkung mehr: Die moderne Zahnmedizin ist in der Lage, selbst mit einer Totalprothese Ästhetik und Funktion wiederherzustellen und so die Lebensqualität zu sichern. Generell wird in der zahnärztlichen Prothetik zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz unterschieden. Der festsitzende Zahnersatz kommt der natürlichen Zahnsituation am nächsten und kann somit die normale Kau- und Sprachfunktion fast vollständig wieder herstellen. Der Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen befestigt; dabei wird die Kaukraft von einem benachbarten Zahn übertragen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Brücken, Kronen und Veneers. Bei herausnehmbarem Zahnersatz wird zwischen Teil- und Total- bzw. Vollprothesen unterschieden. Generell bietet herausnehmbarer Zahnersatz den Vorteil, dass er sich erweitern lässt, wenn ein eigener Zahn entfernt werden muss. Weiterhin müssen die eigenen verbleibenden Zähne wenig oder kaum geschliffen werden.

Implantologie

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die fest in den Kieferknochen einheilen und sofort oder nach wenigen Monaten mit Kronen versehen werden. Die gesunden Nachbarzähne werden dabei geschont, da sie nicht wie bei der Versorgung durch Brücken oder abnehmbare Prothesen geschliffen werden müssen. Alle Kaukräfte werden mit Hilfe der Implantate direkt auf den Bereich des Kieferknochens übertragen, in welchem früher Ihre eigenen Zähne standen und beugen so einem Knochenabbau vor.
Auch bei wenig vorhandenem Kieferknochen kann eine Implantation möglich sein. Wir sind darauf spezialisiert, geschwundenen Knochen wieder aufzubauen und so den nötigen Halt für Ihr Implantat zu schaffen.
In unserer Praxis kommen auch Keramikimplantate zum Einsatz, die für eine natürlich weiße Ästhetik stehen und besonders bioverträglich sind. Das metallfreie Material ist auch für Allergiepatienten ideal und wird vom Zahnfleisch sehr gut angenommen.


Kiefergelenkserkrankung

Die Auswirkungen einer falschen Bissposition auf unsere Allgemeingesundheit werden nur allzu häufig unterschätzt. Dabei können bereits kleine Fehlstellungen der Biss Lage zu schmerzhaften Nackenverspannungen, Kopfschmerz (Migräne), Kiefergelenksschmerzen, Schwindel und sogar zu Hörstörungen führen. Ausgelöst z.B. durch einen Zahnverlust, zieht die gestörte Bissbeziehung von Unter- und Oberkiefer eine Fehlbeanspruchung der Muskulatur und damit eine Muskelverhärtung mit sich, welche den Schmerz auch auf andere Körperregionen übertragen kann.Der Spezialist spricht hier von der so genannten Cranio-Mandibulären-Dysfunktion (CMD). Unser Ziel ist es, Störungen im Zusammenspiel von Zähnen, Kiefergelenk und dem gesamten Bewegungsapparat aufzudecken und durch sanfte Korrekturen wieder eine harmonische Funktion zu ermöglichen. Mit Hilfe einer modernen, schmerzfreien Elektrotherapie wird dazu die Muskulatur entspannt und so die optimale Biss Lage rekonstruiert. Anhand dieser wird dann eine individuelle Aufbiss Schiene gefertigt, mit welcher Sie die neu gefundene Bissposition trainieren und erhalten können.

Amalgamsanierung

Amalgam galt lange Zeit als preisgünstiger, einfach zu verarbeitender und langlebiger Füllungswerkstoff. Auf Grund dieser Eigenschaften wurde Amalgam von den Krankenkassen als Füllmaterial für eine zahnmedizinische Standardversorgung festgesetzt. Seit Jahren wird nunmehr kontrovers diskutiert, ob Amalgam schädlich für den Körper ist. Fakt ist, dass Amalgam zu rund 50 % aus Quecksilber besteht, und dies möglichst nicht in den menschlichen Körper gelangen sollte. Personen mit Amalgamfüllungen haben durchschnittlich eine höhere Quecksilberkonzentration im Blut und in den Organen, da u.a. durch Kauen laufend kleine Mengen an Quecksilber freigesetzt werden. Deshalb behandeln wir kariöse Defekte vorzugsweise mit Kunststoff, Zahnzement, Keramik oder Gold - für die Gesundheit unbedenklich, langlebig und darüber hinaus ästhetisch ansprechender. Bei einer Amalgam-Sanierung entfernen wir die alten Füllungen auf schonende Weise und ersetzen sie durch diese zeitgemäßen Materialen.


Kontakt

Dr. Maria Watson
Breite Straße 115
56626 Andernach

Tel.: 02632-204 36 30
Fax: 02632-204 36 31
info@aiconetworks.de

Impressum

Betreiber dieser Internetseite:
www.aiconetworks.de/impressum

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Kassenzahnärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz
Bahnhofstr. 32, 56068 Koblenz

 

 

Zuständige Kammer:
Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz
Frauenlobplatz 2, 55118 Mainz

Berufsbezeichnung:
Zahnärztin
Approbationsurkunde verliehen durch den Regierungspäsidenten 1998 in Köln

Berufsrechtliche Regelungen:
Zahnheilkundegesetz
Heilberufskammergesetz
Hauptsatzung der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz
Berufsordnung der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz

Die Regelungen finden Sie im Internet auf den Seiten der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz www.lzk.de